-

Die Homöopathie ist ein Naturheilverfahren,
bei dem durch die Gabe von potenzierten pflanzlichen, tierischen oder mineralischen Wirkstoffen eine Linderung / Heilung der Krankheit bzw. eine Wiederherstellung der Gesundheit, sofern möglich, angestrebt wird.
Der Organismus wird in der Homöopathie als eine Einheit betrachtet.
Im Gegensatz zur Schulmedizien werden mit der Homöopathie nicht die Symptome einer Krankheit unterdrückt, sondern "Ähnliches mit Ähnlichem" behandelt.
Hierdurch wird versucht, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu mobilisieren.
Die Selbstheilungskräfte des Organismus werden aktiviert!

Samuel Hahnemann ist der Begründer der Homöopathie. Er war Arzt, Schriftsteller und Übersetzer.


















Gemäß Gesetz:
Die von mir angewandten Diagnosen – und Heilverfahren,  sind wissenschaftlich zum Teil umstritten und/oder schulmedizinisch nicht anerkannt!